Autor: Michael Rothenberg, Medizinredakteur
Überprüft von: Dr. med. Johannes von Büren
Aktualisiert: 26. April 2020

Yohimbin - Einsatz als natürliches Potenzmittel?

Lange vor Viagra gab es bereits zahlreiche natürliche Mittel, die als potenzsteigernde Arzneien oder Aphrodisiaka verwendet wurden. Darunter auch Yohimbin. Auch heute ist die Substanz noch weit verbreitet und wird oft bei erektiler Dysfunktion verwendet, allerdings nicht mit offizieller Zulassung.

Wie wirksam ist die Substanz wirklich? Welche Risiken gibt es zu beachten? Wir klären auf.

Um eine natürliche Substanz, die aus Blättern und Rinden des Yohimbe-Baums entnommen wird und als Aphrodisiakum gilt.

Es entspannt, vermindert Stress und Angstzustände und fördert den Blutfluss im Penis.

Bei leichten bis mittelschweren Erektionsproblemen, die durch psychologische und emotionale Ursachen bedingt sind. Offiziell wird Yohimbin nicht als Potenzmittel verschrieben. 

Der reine Wirkstoff ist verschreibungspflichtig und nicht gegen erektiler Dysfunktion zugelassen. Hierfür werden Ärzte Ihnen stets PDE-5-Hemmer empfehlen. Sie können allerdings schwächere Yohimbinextrakte in Form von Tabletten oder Dragees ohne Rezept in Apotheken und Online Shops erwerben. 

yohimbin-potenzmittel-erektion
StudioMolekuul / shutterstock.com
Übersicht:
    Add a header to begin generating the table of contents

    Was ist Yohimbin?

    Yohimbin ist eine Substanz, die aus der Rinde und den Blättern eines alten westafrikanischen Yohimbe-Baums gewonnen wird, aber auch aus der indischen Schlangenwurzel entnommen werden kann. Yohimbin ist ein reiner Naturstoff. Bei vielen afrikanischen Völkern gilt Yohimbin schon lange als Aphrodisiakum und ist auch für seine psychoaktiven Substanzen bekannt.

    Insbesondere in den 90er Jahren wurde Yohimbin auch in der westlichen Medizin oft bei erektiler Dysfunktion eingesetzt. Seit der Verbreitung von Viagra hat Yohimbin jedoch stark an Bedeutung verloren und ist heutzutage vor allem als Yohimbinextrakt in Nahrungsergänzungsmittel zu finden. Doch es stellt für viele betroffene Männer noch immer eine attraktive natürliche Alternative zur Behandlung von Potenzproblemen dar.

    Steckbrief

    Name: Yohimbin

    Wirkung: gegen Stress und Angst, entspannend

    Vorkommen: Substanz, die in Blättern und der Rinde des Yohimbe-Baums zu finden ist, aber auch in den Wurzeln der Schlangenwurzel

    Auch bekannt unter: Quebrachin

    Wirkstoffklasse: Aphrodisiakum

    Summenformel: C21H26N2O3

    Wie wirkt Yohimbin bei Potenzproblemen?

    Bei der Substanz handelt es sich um ein Idolalkaloid, welches zur Gruppe der Alpha2-adrenergen Antagonisten gehört und den Sympathikus hemmt. Der Sympathikus wird dann im menschlichen Körper aktiv, wenn der Mensch Angst oder Stress empfindet und sich anspannt. Yohimbin wirkt somit auflockernd gegen Angst und Stress.

    Durch die Wirkung auf die Alpha2-Reseptoren in der Muskulatur von Blutgefäßen, entspannt Yohimbin außerdem die Schwellkörpermuskulatur des Penis. Dies fördert den Blutfluss in den Schwellkörper, der eine Erektion auslöst.

    Die Wirkung von Yohimbin als Potenzmittel ist daher vielseitig, allerdings auch umstritten. Es herrscht nur eine sehr dünne Beweislage was die tatsächliche Wirkung auf die Erektion angeht.

    Es entspannt und beruhigt Betroffene und überwindet somit eventuelle Angstzustände. Männer mit erektiler Dysfunktion leiden oft unter Versagensängste, diese könnten durch Yohimbin gelindert werden. Gleichzeitig fördert es eine Erektion, durch eine etwas bessere Durchblutung des Penis. Diese Effekte sollen sich angeblich allerdings erst einigen Wochen nach der Einnahme zeigen.

    So wirkt Yohimbin bei Potenzstörungen

    Wie wird Yohimbin als Potenzmittel angewendet?

    Weit verbreitete Formen von Yohimbin als Potenzmittel sind Tabletten, Pulver, Tropfen und Dragees. Die Mittel müssen dabei regelmäßig angewendet und unabhängig davon ob Geschlechtsverkehr stattfindet oder nicht. In der Regel ist die empfohlene Dosis dabei ca. drei mal zehn Milligramm täglich. Anwender berichteten über eine Verbesserung der Potenz nach ungefähr 14 Tagen.

    Für wen eignet sich Yohimbin als Potenzmittel?

    • Für leicht-mittelschwer ausgeprägte Erektionsprobleme

    • Bei psychisch bedingter erektiler Dysfunktion

    • Wirkt nicht bei körperlichen Ursachen

    Nachteile von Yohimbin

    Yohimbin blockiert auch ein Enzym in der Leber, das dafür zuständig ist giftige Substanzen abzubauen. Nach der Einnahme von Yohimbin sollte der Verzehr von Alkohol und bestimmten Lebensmittel also vermieden werden.

    Auch die richtige Dosierung kann problematisch sein, da der Wirkstoff von jedem Menschen verschieden schnell absorbiert wird. Bei vielen Menschen schlägt eine Behandlung mit Yohimbin gar nicht oder nur kaum an, weshalb die Verwendung von Yohimbin als Potenzmittel heutzutage weitestgehend durch Viagra abgelöst worden ist.

    Hat Yohimbin Nebenwirkungen?

    Inkontinenz

    Yohimbin hat Auswirkungen auf die Psyche, da der prä- und post-synaptischen Alpha2-Adrenozeptor blockiert wird und somit die Ausschüttung von extrazellulärem Noradrenalin erhöht wird. Dieses Hormon regt sowohl das Herz als auch den Kreislauf an.

    Eine Einnahme von Yohimbin kann somit folgende Nebenwirkungen aufweisen:

    • Herzrasen

    • Angstzustände

    • Schwindel

    • Zittern

    • erhöhter Blutdruck

    • Unruhe

    • Magen- Darmprobleme

    Bei einer Überdosis kann es außerdem zu einer schmerzhaften Dauererektion führen.

    Wie erhält man Yohimbin?

    Yohimbin als reiner Wirkstoff ist verschreibungspflichtig. Außerdem ist der Wirkstoff aufgrund der dünnen Beweislage, nicht offiziell zur Verwendung gegen erektile Dysfunktion zugelassen.

    In geringe Menge sind Yohimbinextrakte rezeptfrei zu erwerben und in zahlreichen "natürlichen Potenzmittel" oder "Diätmittel" für Sportler im Internet zu finden. Doch besonders im Internet ist Vorsicht geboten! Da viele Fälschungen und fragwürdige Zusammensetzungen im Internet kursieren, sollten Yohimbinextrakte lieber in der Apotheke gekauft werden.

    Eine Absprache mit dem Arzt, ob Yohimbin als begleitende Behandlungsmaßnahme verwendet werden sollte, ist ebenfalls ratsam, gerade in Verwendung mit anderen Medikamenten gleichzeitig.

    Alternative Potenzmittel:

    Werden starke Potenzmittel wie Viagra (Sildenafil) oder auch Cialis (Tadalafil) benötigt, kann ein Arzt ein Rezept hierfür ausstellen. Diese PDE-5-Hemmer können sofort, bei Bedarf eingesetzt werden. Die Wirkung tritt nach spätestens 60 Minuten in Kraft und hält bei Viagra 5 Stunden, bei Cialis bis zu 36 Stunden lang an. Diese Potenzmittel gelten als die beliebtesten und effektivsten Mittel gegen Erektionsstörungen.

    • Yohimbin – Wikipedia
    • Potenzmittel – Wikipedia
    • Yohimbine in erectile dysfunction: the facts. - NCBI
    • Effect of yohimbine hydrochloride on erectile impotence: a double-blind study. ncbi.nlm.nih.gov
    • Yohimbe Bark Supplement for ED: Side Effects and Safety – WebMD
    • (PDF) Yohimbine in erectile dysfunction: The facts – nature.com
    • Yohimbe: Benefits, Uses and Side Effects - Healthline

    Medizinisch überprüft

    Inhalt überprüft von: Dr. med. Johannes von Büren

    Unsere Inhalte werden nach höchstem wissenschaftlichen Standard verfasst und anschließend von Ärzten & Medizinern überprüft. Wir informieren Sie vollkommen werbefrei und somit unvoreingenommen. Dennoch sollten diese Informationen nicht für eine Selbstdiagnose oder Selbstmedikation verwendet werden.

    Über uns

    Auf unserem Informationsportal über erektile Dysfunktion finden Sie nur werbefreie Inhalte.

    Das Ziel unserer Seite ist es, wissenschaftliche Informationen in höchster Qualität, aber dennoch verständlicher Sprache zu vermitteln.

    Bei Anregungen können Sie uns gerne jederzeit kontaktieren.

    Medizinisch geprüft

    Alle Inhalte sind nach aktuellem wissenschaftlichen Standard verfasst und von Ärzten überprüft worden.

    Die Überprüfung durch Mediziner & Ärzte ist uns wichtig, damit nur medizinisch einwandfreie & unbedenkliche Informationen an Sie vermittelt werden.

    Alle medizinischen Inhalte werden sorgfältig recherchiert. Verwendete Literatur wird in den Quellen am Ende eines Artikels genannt.

    Werbefrei – Neutral

    All unsere Inhalte sind werbefrei und unabhängig.

    Damit ist es uns möglich, medizinisch einwandfreie Texte zu vermitteln, ohne eine Leistung oder ein Produkt zu bevorzugen.